Archivpflegerin Janette Kühn

Liebe Mitglieder der Kirchgemeinden Ohrdruf und Luisenthal,

einige von Ihnen haben mich im Ohrdrufer Pfarramt schon gesehen und kennengelernt. Nun möchte ich einmal die Gelegenheit nutzen um mich Ihnen allen vorzustellen.

Ich bin Janette Kühn, 35 Jahre alt und wohne in Gräfenhain. Nach dem Abitur 1999 am Gymnasium Gleichense in Ohrdruf habe ich in Fulda Sozialwesen studiert. Nach meinem Abschluss als Sozialpädagogin arbeitete ich in Schlitz und Büsum in der Jugendarbeit.

Aus gesundheitlichen Gründen kann ich diesen Beruf jedoch nicht mehr ausüben. Da ich mich noch zu jung fühlte, um zu Hause zu bleiben, habe ich im Jahr 2011 in ihrer Kirchengemeinde nach der Möglichkeit einer ehrenamtlichen Tätigkeit gesucht. Es fand sich dann schnell die Aufgabe, als Archivarin die Akten des Kirchenarchivs zu registrieren und zu dokumentieren. Ein Besuch im Landeskirchenarchiv Eisenach im Sommer 2011 gab mir einen ersten Einblick in diese Arbeit und nahm mir auch die Angst vor der neuen Herausforderung.

Anfänglich hatte ich Bedenken, dieser Aufgabe nicht gerecht zu werden. Jedoch hatte ich schnell Freude an der Arbeit mit den alten Akten. Inzwischen habe ich an zwei Lehrgängen des Gemeindedienstes der EKM zur „Archivpflege“ teilgenommen, um mich weiterzubilden. Diese Lehrgänge bieten neben der Weiterbildung auch Möglichkeiten des Erfahrungsaustausches bezüglich der Arbeit in und mit Archiven.

In den letzten Jahren wurden von mir die Akten der Kirchgemeinde St. Michaelis geordnet. Da dies die ältere Kirchgemeinde in Ohrdruf ist, war die Arbeit neben der Registrierung auch sehr umfangreich und äußerst inter-essant. Wenn alles dann ordentlich in Kartons verpackt und auch wieder schnell auffindbar ist, warten noch die Archivarien von St. Trinitatis auf mich.

Nun kennen sie mich etwas näher. Wer Interesse an meiner Arbeit hat, findet mich montags und mittwochs am Vormittag im Pfarramt. Auch einen Termin können sie mit mir vereinbaren.

Ihre Archivpflegerin Janette Kühn