Danksagung & Kirchgeld 2016 (Ohrdruf)

Liebe Gemeindeglieder,
am 1. Januar dieses Jahres habe ich meinen Dienst als Pfarrerin im Kirchengemeindeverband Ohrdruf-Luisenthal begonnen. Seither ist nun mehr als ein halbes Jahr vergangen, in dem ich unsere Gemeinden, unsere Kirchen und die Angebote der Kirchengemeinde kennengelernt und mitgestaltet habe.
Unsere Kirchgebäude erstrahlen durch den Einsatz von Mitteln der Stadt wie auch von Eigenmitteln in schönem Glanz und laden zu Gottesdiensten, zu Konzerten und weiteren Veranstaltungen ein – den Menschen zur Freude und Gott zur Ehre!
Im nächsten Jahr soll der Kirchsaal im Pfarrhaus in der Kirchstraße renoviert und saniert werden. Er wird insbesondere in der kalten Jahreszeit als Winterkirche und für die Proben der Kantorei genutzt. Die Gemeindekreise, der Kirchengeschichtsverein, die Konfirman-denstunden wie auch andere Angebote der Kirchengemeinde haben hier ihren Platz. Besonders dringend ist dabei die Erneuerung der vier Fenster. Diese sind in die Jahre gekommen und müssen vor allem aus energetischen und somit ökologischen Gründen ersetzt werden. Dies wie die Renovierung des Kirchsaales soll mit Hilfe des Kirchgeldes realisiert werden.

Wir bitten Sie herzlich um Ihren Beitrag, dessen Höhe 2,00 Euro pro Person und Monat nicht unterschreiten sollte.
Das Kirchgeld ist ein freiwilliger Beitrag, den wir von den Gemeindegliedern erbitten, die älter als 18 Jahre sind und ein eigenes Einkommen haben.
Bitte überweisen Sie Ihr Kirchgeld 2016, sofern Sie es in den ersten Monaten dieses Jahres noch nicht getan haben, mit Hilfe des beigefügten Überweisungsträgers auf das Konto der Kirchengemeinde bei der Evangelischen Bank, IBAN: DE98 5206 0410 0008 0004 50
BIC: GENODEF1EK1, Verwendungszweck: Kirchgeld 2016.
Mit Blick auf das vergangene Jahr können wir auf Kirchgeldspenden zurückblicken, die eine Summe von 4.010,00 Euro erbrachten. Im Namen des Gemeindekirchenrates bedanke ich mich herzlich für Ihre finanzielle Unterstützung der Arbeit der evangelischen Kirchengemeinde Ohrdruf!
Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen und wünsche Ihnen und Ihren Familien Gottes Segen!

Ihre Pfarrerin Gundula Bomm,
Vorsitzende des Gemeindekirchenrates

 

 

 

Das könnte Dich auch interessieren...